Warum Kinder Künstler*innen sind

Jedes Kind ist ein Künstler, sagte schon Picasso. AME gibt Kindern die Plattform dafür. Aber was macht die Kreativität von Kindern eigentlich so besonders? Und ihre Fotografien zu etwas Einzigartigem?


In unserer Arbeit von AME geben wir Kindern die Möglichkeit, Künstler*innen zu sein!



Nicht nur, dass ihre Werke gedruckt, verkauft und ausgestellt werden wie die Bilder großer Fotografinn*en, die Begründung liegt auch in den Bildern selbst.
 
Als ich das erste Mal auf die Instagram Seite von AME gestoßen bin, diese unfassbar guten Fotos sah und dann darunter las, dass der Künstler 9 Jahre alt war, kam ich aus dem Staunen nicht mehr raus.
Schauen wir uns die Fotografie ‚Fishing in the River‘ von Aeron (9 Jahre) an, sein Gespür für den passenden Augenblick. Oder auch Terienz` Bild ‚Colored Walls‘ (8 Jahre), das ein tolles intuitives Verständnis für Farben sowie Formen erahnen lässt. Und nicht zu vergessen, die Wahl des Bildausschnitts in Justins (6 Jahre) Fotografie ‚Selfmade Bow‘, das stark an Fotos von Alex Webb erinnert. Da kommt unvermeidbar die Frage auf: Woher kommt dieses kreative, gestalterische und ästhetische Gefühl der Kinder?
 
Ihre künstlerischen Erfolge können wahrscheinlich durch ihre unbefangenen Persönlichkeiten erklärt werden. Die Welt der Kinder ist noch Natur und doch schon Kunst. Sie finden ihren fotografischen Ausdruck losgelöst von gesellschaftlichen Werten, Regeln und Strukturen. Die Kamera bietet für sie daher eine Möglichkeit, sich selbst und ihre Umgebung ausgehend von ihrer Neugier zu entdecken. Ihre Vorstellungskraft beinhaltet dabei eine unlimitierte Freiheit, sodass sie durch die Offenheit der Aufnahmen ihre ungetrübte Welt des absolut freien Sehens offenbaren. Dies macht sie zu ehrlichen Geschichtenerzähler*innen. Es gibt ihnen die Möglichkeit, dass ihre Werke über Grenzen hinaus ohne Barrieren kommunizieren und auch verstanden werden können.
 
Dazu kommt auch ihr fehlendes ‚explizites‘  Wissen über ästhetische und gestalterische Konzepte, eine Form der naiven Kreativität, durch die sie intuitiv nach einem inneren richtungsweisenden Kompass den Auslöser betätigen.
 
So sagte schon Pablo Picasso: ‚Jedes Kind ist ein Künstler, das Problem ist nur, ein Künstler zu bleiben, während man erwachsen wird‘.

Weitere Artikel

Jetzt spenden
Werde Mitglied
Jetzt mitmachen