Street Photography

Manila - 2016

Unser erstes Projekt im Rahmen von Art Meets Education fand im August/ September 2016 auf den Philippinen in der Stadt Manila im Stadtteil Olandes Marikina statt. Das Projekt fand in diesem Stadtteil großen Anklang, so dass wir in kürzester Zeit viele freiwillige Helfer rekrutieren konnten. Wir haben sehr eng mit der Bezirksregierung (Barangay Hall) zusammengearbeitet, wodurch sich die Idee des Projektes wie ein Lauffeuer verbreitete und wir das Vertrauen der Leute in eine gute Sache gewinnen konnten. Unzählige Kinder haben sich in die ausgehängten Listen eingetragen, so dass es für uns keine Schwierigkeit war geeignete zehn Teilnehmer für das Projekt zu finden. Zwar waren viele Kinder und Eltern zu Beginn etwas skeptisch, tauten jedoch nach der Kennenlernphase schnell auf und entwickelten viel Spaß und Leidenschaft für das Fotografieren. Während der Projektphase haben wir uns insgesamt dreimal mit den Kindern getroffen, unter anderem um Filme und gegebenenfalls defekte Kameras auszutauschen und Fragen zu klären.

Eine große Hürde stellte bei unserem ersten Projekt die Besorgungen von fotografischem Equipment dar. Es stellte sich heraus, dass es in Manila unmöglich ist an Kameras und Filme zu kommen, so dass drei Stunden Fahrtzeit bis Qiapo notwendig sind um geeignete, vollautomatische Kameras und Filme stellen zu können. Zudem gab es häufig sprachliche Barrieren, welche wir mit Hilfe unseres Dolmetschers Timothy Basas überwinden konnten. Ein großer Dank muss an dieser Stelle auch an Ate Olive ausgesprochen werden, die sich während unserer Projektzeit als „gute Fee“ entpuppte, da sie Land und Leute sehr gut kennt und einschätzen kann. Beide waren für uns über die ganze Zeit hinweg äußerst hilfreiche und zuverlässige Ansprechpartner, die uns ermöglichten trotz sprachlicher und kultureller Barrieren einen sehr intensiven Zugang zu den Menschen in Olandes Marikina zu erfahren.Wir wurden in Manila sehr herzlich und liebevoll aufgenommen und können trotz so mancher Pannen und Schwierigkeiten von einem überaus erfolgreichen Projektstart sprechen!

Das Projekt Manila - Olandes Marikina 1 konnte im Jahr 2017 komplett finanziert werden, was je 12 Jahre Schulbildung bis zum Highschool Abschluss für die sieben Künstlerinnen und Künstler des ersten Projektes bedeutet. Ein Bericht über die feierliche Einschulung findet ihr im Folgenden.

Kunstwerke

Projektbericht

Manila - Olandes Marikina 1

In Manila haben wir die Kinder und ihre Familien zu Hause besucht, um ihnen zu zeigen, was mit ihren fotografierten Werken in der Zwischenzeit passiert ist. Zu sehen, wie stolz die Kinder und auch die Eltern darüber sind, war ein überwältigender Moment. Sie haben innerhalb kürzester Zeit realisiert, dass sie all dies aus eigener Kraft und mit Hilfe ihrer eigenen Kreativität erreicht haben.

Wir haben an alle Familien der Kinder Broschüren und Ausstellungskataloge verteilt und sind den weiteren Projektverlauf noch einmal detailliert durchgegangen. Wir haben über die nächsten Schritte und Abläufe gesprochen und erklärt, wie wir die generierten Gelder investieren wollen. Mit unserem Besuch wollten wir zudem noch einmal sicher gehen, dass sich die finanzielle Lage der Familien nicht verändert hat und weiterhin akute Notwendigkeit besteht. Hierbei war deutlich zu merken, dass sich die Kinder und Eltern in dem Projekt bestätigt fühlten und mit voller Unterstützung dabei sind.

Jetzt spenden
Werde Mitglied
Werde Projektpate